Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite:
de:koarrl_alzeagle

harald: Alzheim-Eagle unter Linux 8 - amd64

Add multi-arch support to apt

sudo dpkg --print-architecture
sudo dpkg --add-architecture i386
sudo apt-get update

Download required packages & install

sudo apt-get install libssl1.0.0:i386 libxrender1:i386 libxrender-dev:i386 libxrandr2:i386 libxcursor1:i386
sudo apt-get install libfreetype6:i386 libfontconfig1:i386 libxi6:i386 libstdc++6:i386
wget ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.6/eagle-lin-6.6.0.run 
sudo sh eagle-lin-6.6.0.run

koarrl: Alzheim-Eagle unter Linux 9 - amd64 (gültig für V6.6.0)

(last edit: 2017-08-28)

Ergänzungen für amd64-Architektur

Sofern unter /opt/eagle istalliert: darunter einen Ordner lib32 anlegen, da hinein die alten 32bit-libs:

  
root@pc:/opt/eagle-6.6.0/lib32# ls -l1
insgesamt 2480
lrwxrwxrwx 1 root staff      18 Aug 20 21:31 libcrypto.so.1.0.0 -> libcrypto.so.1.0.2
-rw-r--r-- 1 root root  2099396 Jun  4 19:15 libcrypto.so.1.0.2
lrwxrwxrwx 1 root staff      15 Aug 20 21:31 libssl.so.1.0.0 -> libssl.so.1.0.2
-rw-r--r-- 1 root root   435844 Jun  4 19:15 libssl.so.1.0.2

Aufruf-Commandline für Starticon:

export LD_LIBRARY_PATH="/opt/eagle/lib32"; /opt/eagle/bin/eagle

Lokale Settings

per-User-Einstellungen stehen in ~/.eaglerc

Bauteil in pcb suchen

auf cmdline: „show @ r1“ … Bauteil wird DEUTLICH angezeigt!

Ausdrucken, CAM-Daten erstellen

Ausdrucken:

  • Scale Factor .. beliebig passend setzen
  • page border 1/1/1/1mm
  • CalX=1
  • CalY=0,93 … falls Entzerrung nötig

Für Layout-Ausdrucke die Faktoren auf 1,00 belassen! Einstellungen sind global.

Ausgabe CAM-Daten

  • File-run-drillcfg.ulp
  • File-open-CAMjob koarl-gerber-exc.cam
  • Process Job

Masseflächen definieren

Trickreich, aber eigentlich genial:

  • Mit „Zeichnen - Polygon“ den Umriß festlegen (nicht mit Rect-Befehl !!)
  • Mit „Bearbeiten - Name“ den gewünschten Netznamen (z.B. GND, AGND) setzen
  • Rechtsklick auf den Polygon-Umriß zum Ändern der Eigenschaften (z.B. Isolationsabstand)

(NAME läßt sich hier aber nicht bearbeiten ;-/ )

  • Nicht verwirren lassen: Bildschirmdarstellung einer Massefläche erfolgt erst nach „Werkzeuge - Luftlinien berechnen“

Fertig! Und nicht vergessen: wird das *.brd neuerlich geöffnet, erscheint vorerst wieder nur der Umriß der Polygonfläche. Das ist ein Feature!

Anzeigen einstmals mit Absicht versteckter Airwires

Gut für Endkontrolle … auf Commandline:

ratsnest *

Eigenbau-Bibliothek mit einem bisher undefinierten Bauteil erstellen

(z.B. AD8400 im DIL08-Gehäuse)

Im Control Panel …

  • mit „Datei - öffnen - Bibliothek“ den Bibliotheks-Editor starten
  • eine passende Bibliothek suchen, um ein ähnliches Bauteil als Vorlage zu erhalten (z.B. analog-devices.lbr)
  • Baumansicht dieser Bibliothek expandieren
  • im Baum mit rechter Maustaste auf AD623 klicken, „in Bibliothek kopieren“

Im Bibliothekseditorfenster (untitled.lbr) ist nun eine Kopie des AD623 zum Bearbeiten …

  • erstmal „Datei - Speichern unter“ –> ADfranz++.lbr (diese enthält erst mal nur das neue Bauteil!)
  • Package-Varianten: es gibt nur DIL08 und SO8, Rest löschen!
  • „Bearbeiten - Description“ –> Text sinnvoll editieren, z.B.
   1-Channel Digital Potentiometer
   Source: http://www.analog.com/static/imported-files/data_sheets/AD8400_8402_8403.pdf
  • „Bibliothek - Umbenennen“ –> AD8400 (Devicename)
  • (1) in Symbol-Ansicht (Menü Bibliothek-Symbol) das Schaltsymbol grafisch editieren, Pins verschieben, Eigenschaften ändern, …
  • Nur hier in der Symbol-Ansicht sind die Pin-Eigenschaften editierbar! Nummern werden später zugewiesen:
  • (2) in Device-Ansicht (Menü Bibliothek-Device) Connect-Button drücken, damit werden die Pinnummern des Packages dem Symbol zugeordnet.

Achtung deshalb beim nachträglichen Pin-Verschieben in der Symbol-Ansicht!

  • Technologies, Attributes, Description: Angaben sind nicht unbedingt erforderlich
  • jetzt endgültig „Datei - Speichern unter“ –> ADfranz++.lbr
  • Sammel-Library ALLESfranz.lbr öffnen, per drag & drop(!!) aus der Baumanzeige gewünschte Teile hineinkopieren, ALLES speichern, FERTIG!

Lizenzhandling unter Linux

Das Eagle-executable findet sich unter /opt/eagle/bin. Den ersten Programmstart muß root machen (Aufruf /opt/eagle/bin/eagle von einem Grafikterminal aus), da -

  • nach dem Speicherort von „license.key“ ..
  • .. und nach dem 10stelligen „Installationscode“

- gefragt wird und danach bei korrekter Eingabe das File /opt/eagle/bin/eagle.key (Schreibrechte!!) angelegt wird. Ab dann darf auch jeder andere user eagle verwenden, das soeben angelegte Verzeichnis/root/eagle ist natürlich unnötig. Immer nach Backup/Restore-Aktionen der root-Partition dürfte eagle eine Neueingabe der Lizenzdaten verlangen, wie es scheint.

Koarls Bastel-Library

Aktueller Stand hier … 00_koarl-div.lbr.tgz

de/koarrl_alzeagle.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/28 09:13 von koarrl