Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite:
de:chili-grower

Chili-Grower

Eine Steuereinheit für Lüfter und Wachstumslampen für Chili- und Tomatensetzlinge

Weil Chili-Pflanzen (und auch Tomaten) sehr viel sonne zum Wachsen brauchen, und in unseren Breitengraden die nötigen Mindesttemperaturen zum Aussetzen ins Freiland erst ab Mitte Mai gegeben sind, muss man die Pflanzen, damit sie bis dahin schon gestärkt und gross genug sind, zuhause mit Wachstumslampen hochziehen (oder man kauft im Mai einfach fertige Setzlinge, aber das ist erstens FAD und zweitens fuer exotische Sorten nicht möglich ;-)).

Damit die winzigen Setzlinge einen möglichst kräftigen Stamm entwickeln, sollten sie mit künstlichem Wind dazu angeregt werden → dies ist der Hauptgrund für die Notwendigkeit der Lüfter. Der zweite Grund ist eine Temperaturregelung - wird es in der Grow-Box durch die Lampen zu heiss, sollen die Lüfter die Temperatur wieder herunterregeln.

Damit kommen wir auch gleich zur Lampensteuerung: Weil sich in verschiedenen Breitengraden und Jahreszeiten die Länge des Tages ändert, soll die Lampensteuerung einen 'richtigen' Tag simulieren. Sprich: man kann die gewünschten Koordinaten eines Ortes in der Grower-Konfiguration einstellen, und es werden tagesaktuell die genauen Zeiten des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs berechnet. Dies ist wichtig, damit die Pflanzen sich auf den Tagesrhytmus einstellen können, und damit wachsen sie unter natürlicheren Umständen zu ausgewachsenen Chili-Lieferanten heran.

Da die Sonne am Himmel aber nicht stillsteht, und sich die Pflanzen in der Natur mitsamt ihren Blättern immer in Richtung der Sonne ausrichten, wollen wir sogar diesen Umstand mit dem Chili-Grower simulieren. Dies hat einen zusätzlichen positiven Effekt auf die Stärke des Stammes, und soll deswegen auch nicht vernachlässigt werden. Erreicht werden soll dies in etwa so:

       2
  1    o    3
  o         o
       *
      *|*
       |
 T-----------T
 | Pflanzen- |
 | container |
 L-----------J

Die Punkte 1, 2 und 3 repräsentieren die Positionen der Wachstumslampen. Darunter ist der Container mit den Pflanzen.

Bei Sonnenaufgang soll zuerst einmal nur die Lampe #1 eingeschaltet werden … Im Laufe des Vormittags wird dann Lampe #2 hinzugeschaltet. Zu Mittag sollen alle drei Lampen leuchten, am Nachmittag nur Lampen #2 und #3, und die Zeit vor Sonnenuntergang nur noch Lampe #3. Mit diesem Mechanismus simulieren wir nicht nur den Stand der Sonne am Himmel, sondern auch die Intensität der Sonneneinstrahlung. Wir stellen hiermit das gesunde und natürliche Wachstum des Pflanzenstamms und der Blätter sicher.

Damit die Berechnung der Lampenein- und ausschaltzeiten auch sekundengenau funtioniert, soll sich der Chili-Grower optional bei vorhandener Internetverbindung über einen freien Zeitserver (NTP-Server) mit der Atomzeit synchronisieren.

Um eine möglichst einfache und übersichtliche Konfiguration aller Parameter zu gewährleisten, gibt es ein Webinterface für alle Parameter des Chili-Growers.

Nun eine Zusammenfassung der Features:

* Temperaturmessung

      Wird gebraucht, um die Temperatur bei Überschreiten eines Höchstwerts per Lüfter herunterzuregeln.

* Feuchtigkeitsmessung

* Lüftersteuerung

      4x Regler 0-12V für Standard PC-Lüfter.

* Lampenschalter

      3x Relais zum schalten von 220V (Leistung mindestens 200W, besser noch 1000W)

* NTP Zeitsynchronisierung

* Tagesaktuelle Sonnenauf-/untergangsberechnung mit Berücksichtigung der Erdkoordinaten

* Konfiguration über Web-Interface

Kaufen auch Sie den Chili-Grower … Denn nur mit ihm werden Ihre Pflanzen auch glückliche Pflanzen =)

de/chili-grower.txt · Zuletzt geändert: 2010/05/19 08:26 von mikedk